Streaming Anbieter

Die meisten Menschen denken an Netflix, wenn sie an Streaming Anbieter denken. Es ist wahrscheinlich der bekannteste Streaming-Dienst. Streaming und Rundfunk sind in vielerlei Hinsicht unterschiedlich. Beginnen wir damit, zu erklären, was Streaming bedeutet. Beim Rundfunk fließen auditive und visuelle Daten vom einem Anbieter zu beliebig vielen Empfängern. Beim Live-Streaming besteht eine direkte Datenverbindung (1:1) zwischen dem Sender und dem Empfänger (im Gegensatz zu einer variablen Anzahl von Empfängern. Die Fachwelt geht davon aus, dass die Anzahl der Anbieter zunimmt. Die Beliebtheit von Streaming-Diensten ist in den letzten Jahren stetig gewachsen.

Top Video-Streaming-Dienste

Netflix – der führende Streaming Anbieter

Netflix
  • führender, weltweiter Streaming-Anbieter
  • vor allem viele eigenproduzierte Serien
  • Inhalte in UHD

Netflix ist das größte Streaming-Portal, welches mit dem Ziel gestartet war, das Fernsehpublikum zu Hause zu erreichen. Als Netflix vor fast 20 Jahren an den Start ging war das Geschäftsmodell noch ein abonnementbasierter DVD-Dienst, der DVDs direkt zu euch nach Hause schickte. Das Flatrate-Modell mit exklusiven Inhalten startete erst im Jahre 2007. Netflix lancierte ein Angebot, bei dem Tausende von Fernsehsendungen und Filmen auf Abruf werbefrei zur Verfügung standen. Zehn Jahre später hat sich Netflix zu einem der größten Namen in der Unterhaltungsbranche entwickelt, produziert von Kritikern gefeierte TV-Serien wie Daredevil, House of Cards, The Crown und Filme. Netflix mit seinem starkem Fokus auf Serien aus allen Genres ist weltweit beliebt. Mehr als 2.900 Filme und über 1.700 Serien stehen auf der Plattform zur Verfügung, viele davon in 4K-Qualität.

Die monatlich kündbare Basis-Variante kostet 7,99 Euro und bringt euch alle Inhalte in Standardauflösung. Streaming in hoher Qualität bekommt ihr mit Netflix Premium für 17,99 Euro mtl. Seit neustem bietet Netflix Gratis-Inhalte zum Reinschnuppern an: https://netflix.com/watch-free. Um von dem großen Angebot zu profitieren, müsst ihr aber zahlen.

Nützlich sind auch die Nutzer-Profile, z.B. für Kinder. Außerdem werden euch immer neue Vorschläge für Serien und Filme gemacht, die auf euren bisherigen Lieblingsserien basieren. Ihr könnt den Video-Streaming-Dienst auf Smart TVs, Android- und Apple-Geräten oder Sticks wie den Amazon Fire TV nutzen. Selbst einige Blu-Ray-Player unterstützen den meistgenutzten Streaming-Anbieter.


Amazon Prime Video

Streaming-Anbieter Amazon-Prime-Video

Amazon Prime Video ist der zweitgrößte Anbieter auf dem Markt und damit größter Konkurrent von Netflix. Es gibt kein reines Streaming-Abo wie bei Netflix. Stattdessen ist das Video-Streaming-Portal im Preis der Amazon Prime-Mitgliedschaft enthalten. Mit dem Prime-Abo bekommt ihr Zugriff auf tausende Filme und Serien, zum Beispiel Star Trek Picard. Mehr als 30.000 Titel können bei Amazon ausgeliehen oder gekauft werden.

Dabei sind 7.000 Filme und 1.450 Serien in der Mitgliedschaft bereits enthalten. Auch Nicht-Prime-Kunden können Filme leihen oder kaufen. Die erfolgreiche Serie “Upload” gehört zu den Amazon Originals, das sind Serien die von Amazon produziert werden. Studenten zahlen für eine Amazon-Prime-Mitgliedschaft weniger als 3 Euro pro Monat, das Jahresabo kostet weniger als 6 Euro pro Monat. Viele Inhalte sind in 4K (UHD) verfügbar. Teile des Angebots könnt ihr per Download herunterladen.


Sky Ticket

Sky Ticket
  • umfangreiches Sport-Angebot
  • amerikanische Serien und Eigenproduktionen
  • über 1.400 Filme als Flatrate
  • mehr zu Sky Ticket

Sky Ticket ist ein separates Produkt des Pay-TV-Anbieters. So könnt ihr die Inhalte des Pay-TV-Anbieters streamen, ohne Sky abonnieren zu müssen. Ein Monatsabo für das Entertainment-Ticket kostet 9,99 € und versteht sich als Flatrate für alle Serien. Für Filme oder Sport müsst ihr weitere Tickets abonnieren. Die Kombination von Filmen und Serien für 14,99 Euro im Monat kann auf die Dauer teuer werden. Der Offline-Modus ist toll, wenn ihr unterwegs seid. Wer ohnehin auf Sky angewiesen ist oder das Sportangebot bereits nutzt, für den könnte dieses Paket interessant sein.

Dank des Deals mit den US-Sender HBO kann SkyTicket Entertainment Serien wie “Game Of Thrones” und “Billions” exklusiv anbieten. Während das echte Sky nur über Set-Top-Boxen funktioniert, läuft der Streaming-Dienst Sky Ticket auch über TV-Sticks wie den Amazon Fire TV Stick. Fans amerikanischer Serien werden Freude an der Parallelausstrahlung von Serien auf dem Sender Sky Atlantic haben.


Disney Plus

Disney+
  • Filme und Serien von Pixar, Star Wars, Marvel
  • Dokumentationen von National Geographic

Disney+, ein starker Konkurrent, startete im Frühjahr 2020. Marken wie Disney, Pixar, Star Wars, Marvel und National Geographic sind in dem Streaming-Dienst enthalten. Mit dem “Star”-Bereich von Disney+ hat das anfängliche, nur auf Familien ausgerichteten Angebot, verbessert. Mit dem Start von Disney Plus sind viele Blockbuster bei anderen Anbietern wie Netflix verschwunden. Obwohl bereits die erste Preiserhöhung gab, ist das Portal mit einem Preis von 8,99 Euro günstiger als Netflix, bietet allerdings nur rund 750 Filme und 190 Serien an. Der Anbieter produziert auch beliebte Eigenproduktionen, die auf dem Streaming-Portal zu sehen sind. 

Mit dem Start von “Star” wurden auch Benutzerprofile eingeführt. Außerdem hab ihr die Möglichkeit, auf vier Geräten gleichzeitig zu streamen. Großer Beliebtheit erfreut sich auch die Groupwatch-Funktion für Streaming-Abende unter Freunden. Auf Reisen könnt ihr euch die Inhalte per Download mitnehmen. Außerdem ist der Video-Streaming-Anbieter auf fast allen Endgeräten vertreten, darunter Apple TV 4K, Smart TVs, Google Chromecast mit Google TV, Amazon Fire TV u.v.a.m.


Joyn

Joyn
  • 60+ TV-Sender ohne Anmeldung streamen
  • viele Serien, Shows und Filme
  • Sender-Mediatheken, z.B. ProSieben
  • mehr zu Joyn

Joyn will das Fernsehen besser machen. Mit Joyn könnt ihr kostenlos Fernsehsender und Videos anschauen. Aus der umfangreichen Bibliothek könnt ihr Sendungen und Serien von Discovery, ProSiebenSat.1, MTV und anderen Partnern streamen. Spannend sind die Originale und Exklusivsendungen. Joyn hat mehr als 2.400 Filme und 1.100 Serien im Angebot. Grundsätzlich könnt ihr den Streaming-Anbieter kostenlos nutzen.

Den vollen Zugriff bekommt ihr aber erst mit Joyn Plus+. Hier werden Pay-TV-Sender wie Animal Planet freigeschaltet und ihr bekommt Zugriff auf alle Inhalte. Joyn Plus+ kostet 6,99 Euro im Monat bei monatlicher Laufzeit. Auf dem eigenen Programm Joyn Primetime laufen unter anderem Serienpremieren. Ansonsten besticht der Anbieter durch sein umfangreiches Angebot an Comedy-Inhalten.


TVNOW

TVNOW

Der Joyn-Konkurrent heißt TVNOW und ist Teil der Mediengruppe RTL Deutschland. Die meisten Inhalte sind kostenlos und können zeitgleich mit dem TV-Programm oder danach in der Mediathek abgerufen werden. TVNOW Premium und Premium+ stehen nur zahlenden Kunden zur Verfügung. Die Kosten belaufen sich auf 4,99 Euro im Monat bzw. 7,99 Euro im Monat. Größter Vorteil ist, dass die Serien bei Premium+ auch in Originalsprache (Englisch) zur Verfügung stehen. Beide Abo-Modelle könnt ihr monatlich kündigen. Nutzer von Premium / Premium+ haben Zugriff auf die höher aufgelösten Videos (HDTV).

TVNOW ist ein sogenanntes Freemium-Modell, bei dem das Basisprodukt kostenlos ist und alle Upgrades bezahlt werden müssen. Daily-Soaps und Sendungen wie “Der Bachelor” könnt ihr mit dem Premium-Abonnement vor der TV-Ausstrahlung anschauen. Im ersten Monat zahlt ihr keine Kosten.


Apple TV+

Apple TV+
  • auch auf Android und Amazon Fire TV verfügbar
  • Inhalte in UHD und Dolby Atmos streamen
  • schon ab 4,99 € mtl.

Seit 2019 ist auch Apple mit seiner Plattform Apple TV+ im Flatrate-Streaming-Geschäft. Noch ist das Angebot an Filmen und Serien recht übersichtlich. Zudem sind viele Inhalte nur in Originalsprache verfügbar. Weil aber Apple TV+ fast nur Eigenproduktionen zeigt, lohnt es sich, wenn ihr die Gratiswoche zum Ausprobieren nutzt.

Apple TV+ kostet 4,99 Euro im Monat und ist beim Kauf von Apple-Geräten wie iPads und iPhones gratis enthalten. Damit Apple TV+ mit anderen Anbietern mithalten kann, muss noch viel passieren. Trotzdem: Mit den selbst produzierten großen Titeln und der hochwertigen 4K-Auflösung sowie Dolby-Vision-Sound geht das Unternehmen den Weg in die richtige Richtung, in einem hart umkämpften Markt.


Rakuten TV

Rakuten TV
  • kein Flatrate-Modell
  • bietet viele Blockbuster an
  • Filme ab 4,00 Euro leihen
  • Free-Angebot

Im Gegensatz zu anderen Streaming-Diensten ist bei Rakuten TV keine kostenpflichtige Mitgliedschaft erforderlich. Ihr zahlt immer für die Inhalte, die ihr sehen möchtet, wenn man sich für ein kostenloses Konto registriert. Alternativ bietet Rakuten TV ein monatliches Abonnement für den Dienst “Filmtastic”. Ansonsten könnt ihr bei dem VoD-Anbieter die Filme entweder leihen oder kaufen.

Je nach Auflösung des Films variieren die Kosten. Obwohl Rakuten TV mit neuen Blockbustern gut aufgestellt ist, bietet das Streaming-Portal im Vergleich zu anderen Anbietern nur wenige Serien. Mit der Option “Rakuten Points” könnt ihr Filme für 4 Euro leihen und für 10 Euro kaufen und dabei Punkte sammeln. Je mehr Punkte ihr sammelt, desto mehr Filme könnt ihr gegen die virtuelle Währung eintauschen.


Freenet Video

Freenet Video
  • Mitgliedschaft ab 4,99 € mtl.
  • Für Blockbuster Movie Coins einlösen
  • auf Android, Fire TV und weiteren Geräten streamen

Die VOD-Plattform Freenet Video betreibt eine Art Discounter-Modell, indem sie eine günstige Flatrate in Kombination mit den sogenannten “Movie Coins” anbietet. Für 24 Monate Laufzeit bekommt ihr 24 Movie Coins, mit denen ihr euch 24 Blockbuster ausleihen könnt.

Die Flatrate-Inhalte sind gegen eine monatliche Gebühr zeitlich unbegrenzt verfügbar, während der klassische Einzelabruf von monatlich wechselnden Highlights und Blockbustern durch die digitale Währung ersetzt wird. Bei Freenet Video könnt ihr Inhalte in Full-HD auf fünf Geräten gleichzeitig ansehen. Die Download-Funktion gibt es nur bei den erworbenen Titeln. Alle Inhalte, die in eurem Abo enthalten sind, könnt ihr nur live streamen. Freenet Video kostet im ersten Monat nur 0,99 €, danach mtl. 4,99 €.

TV-Streaming-Anbieter

MagentaTV

Magenta TV
  • übers Netz ohne Telekom-Anschluss streamen
  • über 6.000 Filme aus der Megathek
  • Inhalte von FOX enthalten

Das Telekom-Angebot “Magenta TV” gibt es nicht nur über die Set-Top-Box, sondern auch als App für iOS-Geräte, Android-Smartphones, Fire TV, Apple TV und Android TV.

Ein großer Vorteil gegenüber anderen Anbietern ist die Megathek: Dort findet ihr zum Teil exklusive oder selbst produzierte Serien wie Spy City und Romulus. Aufgrund einer Lizenzvereinbarung zwischen den öffentlich-rechtlichen Programmen und der Telekom findet ihr über 200 Tatort-Folgen, dir ihr neben den 6.430 Filmen und über 630 Serien streamen könnt. Auch große Produktionen wie die Fox-Serie “The Walking Dead” sind im Abo enthalten.


Zattoo

Zattoo
  • 1. Monat gratis, danach 13,99 €/mtl.
  • Sender: über 100 Sender, über 80 in HD
  • die beliebtesten 40 Sender in Full-HD
  • mehr über Zattoo

Fernsehen ohne Receiver, Kabelsalat, Satellitenschüssel oder feste Sendezeiten: Zattoo bietet als Erster weltweit Fernsehen über das Internet. Mehr als 100 Kanäle davon über 45 in Full-HD-Qualität. Fernsehen, dann wenn es passt. Mit Zattoo braucht ihr nicht mehr als eine Internetverbindung und einen Bildschirm: TV-Gerät, Streamingplayer, Computer, Tablet oder Smartphone. Und es gibt keine komplizierten Verträge: Zattoo könnt ihr umsonst schauen, dann aber mit Werbung, oder ihr bucht ein Abo mit mehr Möglichkeiten, aber ohne lange Laufzeiten – flexibel und fair. 30 Tage könnt ihr den TV-Dienst kostenlos ausprobieren.


waipu.tv

waipu-tv
  • 1. Monat gratis, danach ab 5,99 €/mtl.
  • Sender: über 160 Sender
  • inkludiertes Pay-TV-Angebot
  • mehr über waipu.tv

Das Münchner Unternehmen, EXARING AG, hat 2016 das Next-Generation-IPTV „waipu.tv“ auf den deutschen Markt gebracht. waipu.tv ist heute Marktführer für IPTV aus dem Internet. Mit waipu.tv verschwindet die Set-Top-Box aus dem Wohnzimmer, da es auf den Geräten im WLAN kabellos empfangen werden kann – auch auf mehreren Geräten gleichzeitig. Wenn ihr waipu.tv testen wollt, steht euch das steht das Perfect Plus-Paket für einen Monat kostenfrei zur Verfügung.

Musik-Streaming-Dienste

Amazon Music

Amazon Music
  • verschiedene Mitgliedschaftsmodelle
  • Ultra HiFi-Streaming
  • CD-Einkäufe werden digital archiviert

Unter der Marke “Amazon Music” werden alle Produkte und Dienstleistungen aus dem Musikbereich gebündelt, die der Versandhändler Amazon anbietet. Der Anbieter vertreibt eine riesige Auswahl an Produkten, darunter CDs und Schallplatten, die die Herzen von Vinyl-Fans höher schlagen lassen. Auf der Plattform findet ihr eine große Sammlung von Musiktiteln und Alben, die gegen Bezahlung zum Download angeboten werden.

Alle Musikgenre werden von Amazon-Music abgedeckt: Von Dance über Alternative-Rock bis hin zu Schlager und Volksmusik ist jedes Genre vertreten. Der Trend geht weg vom Besitz von Musik als physischen Datenträger oder MP3-Dateien. Spotify machte den Anfang. Seit dem ist Musikstreaming auf dem Vormarsch. Für Amazon Prime Music gibt es verschiedene Angebote, z.B. der Unlimited-Tarif für 7,99 Euro mtl.