Zattoo reduziert Verzögerung beim Streaming

Pünktlich zur Europameisterschaft 2021 bringt Zattoo TV-Streaming um 25 Sekunden näher ans Live-Signal. Ab sofort beträgt die Zeitverzögerung nur noch rund 10 Sekunden.

Das gilt für das gesamte Senderangebot in SD, HD und Full-HD und für alle Nutzer des TV-Streaming-Anbieters. Möglich ist dies ab sofort auf dem Amazon Fire TV, auf Android TV sowie Google TV und wird bis zur EM auf weiteren Plattformen ausgerollt.

Damit ist Zattoo ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung einer modernen Streaming-Technologie gelungen. Zattoo ermöglicht pünktlich zur diesjährigen Europameisterschaft TV-Streaming in Hochgeschwindigkeit. So streamt Zattoo die gesamte EM mit einer zeitlichen Verzögerung von nur noch rund 10 Sekunden im Vergleich zum Live-Signal. Damit schauen Zattoo-Nutzer alle Spiele rund 25 Sekunden schneller als noch bei der WM 2018. Das gilt für das gesamte Senderangebot des TV-Streaming-Anbieters und ist unabhängig von der geschauten Bildqualität oder dem gewählten Abonnement und steht auch Nutzern des werbefinanzierten Free Angebots zur Verfügung.

Möglich ist dies zunächst auf dem Amazon Fire TV, bei TV-Geräten mit Android TV sowie für Google TV. Bis zum Start der EM im Juni wird die reduzierte Verzögerung von nur noch ca. 10 Sekunden auch auf weiteren Plattformen ausgerollt. Dazu gehören Smartphones und Tablets mit Android Betriebssystem sowie Laptops und PCs mit der progressiven WebApp von Zattoo.

“Die signifikante und gesamthafte Reduzierung der Latenz ist für uns ein grosser Meilenstein und steckt die Messlatte für den europäischen Streaming-Markt hoch. Möglich macht dies die konsequente Weiterentwicklung unserer plattformeigenen Technologie. Unser Team hat es geschafft, TV-Streaming für Zattoo Nutzer sowie Nutzer unserer TV-Plattform Kunden noch näher ans Live-Signal zu bringen, ohne Abstriche bei der Stabilität unserer Streams oder der Bildqualität machen zu müssen. Das zeigt, dass wir nach wie vor Pionierarbeit im TV-Streaming leisten, wie wir es bereits seit 15 Jahren tun.”

Stefan Lietsch, Chief Technology Officer bei Zattoo

Voraussetzungen sind eine stabile Netzwerkverbindung sowie die Installation des neuesten Updates. Auf Geräten mit iOS Betriebssystem sowie tvOS ist es Zattoo gelungen, die zeitliche Verzögerung beim Streamen auf gerade einmal 15 Sekunden zu reduzieren.

Foto: © Zattoo Europa AG